Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Riedenburg Classic 2019

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Riedenburg Classic - ein fixer Termin Ende September für Oldtimerbegeisterte

Seit 2002 findet in aller Regel am jeweils letzten Septemberwochenende alljährlich das familiäre Oldtimerevent auf der idyllisch gelegenen Strecke Nähe Riedenburg statt und dauert zweieinhalb Tage.

Die Riedenburg Classic ist kein Rennen und die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit ist kein Kriterium zum Sieg.
...

Riedenburg Classic - ein fixer Termin Ende September für Oldtimerbegeisterte

Seit 2002 findet in aller Regel am jeweils letzten Septemberwochenende alljährlich das familiäre Oldtimerevent auf der idyllisch gelegenen Strecke Nähe Riedenburg statt und dauert zweieinhalb Tage.

Die Riedenburg Classic ist kein Rennen und die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit ist kein Kriterium zum Sieg.
 Sieger ist, wer die gesperrte, 1735 Meter lange Strecke von Unter- nach Obereggersberg am Sonntag 2-mal in der exakt gleichen Zeit absolviert. 
Dazu wird die Strecke sicherheitstechnisch nach speziellen Kriterien hergerichtet: Die gefahrenen Zeiten werden von einem professionellen Zeitnahmeteam genommen und ausgewertet, über 20 ausgebildete Streckenposten sichern die Strecke, ein Fahrtleiter und der Leiter der Streckensicherung überwachen den sicheren Ablauf der Veranstaltung. 
Das BRK ist mit 2 Notarztteams an der Strecke, die Feuerwehr Riedenburg ist vor Ort, die Strecke mit Strohballen abgesichert. 
Zusätzlich sind Gefahrenbereiche für Zuschauer gesperrt, an publikumswirksamen Plätzen kontrollieren Ordner das Geschehen.

Mit der Präsentation teilnehmender Fahrzeuge auf dem Stadtplatz in Riedenburg - Freitags ab 15.00 Uhr - erfolgt der Startschuss zum Veranstaltungswochenende. Dabei stehen die Fahrer zu technischen Fragen bezüglich ihrer Schätze dem interessierten Publikum Rede und Antwort, es darf sogar in manchen Sportwagen fürs Foto Platz genommen werden.

Danach geht’s dann individuell ins Fahrerlager nach Untereggersberg zur Ausgabe der Startunterlagen im Büro im Gasthof "Zur Schmiede" und dann zur Fahrzeugabnahme durch die Spezialisten der DEKRA am "DEKRA-Haus".

Am Samstag Vormittag beginnt das freie Training mit der Streckenbesichtigung ohne Zeitnahme. Der 1. Trainingslauf mit Zeitnahme startet beginnt in der Regel mittags, der 2. Trainingslauf am Nachmittag. Der Samstag bleibt den Trainingsläufen vorbehalten.

Der Sonntag erweckt die Riedenburg Classic mit dem Warm-Up. Der Start zum 1. Wertungslauf erfolgt vormittags, am Nachmittag geht es dann im 2. und entscheidenden Durchgang sprichwörtlich um den ruhigen Gasfuß bzw. die ruhige Gashand. Mit der Ehrung der Klassensieger im Fahrerlager ab 16.45 Uhr endet das Wochenende.

Das Starterfeld ist streng limitiert und setzt sich aus vielen historischen Sportwagen, Motorrädern und Gespannen zusammen.

Erleben Sie unvergessene Klassiker bei den Automobil- und den Motorradklassen sowie den Gespannen. Die teilnehmenden Fahrzeuge und Fahrer entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Programmflyer, der kurz vor Beginn des klassischen Events hier veröffentlicht wird.

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl am ostseitigen Ufer des Kanals zur Verfügung. Es besteht keine Möglichkeit, Zuschauer- oder Besucherfahrzeuge im Fahrerlager abzustellen, die Einfahrt ist nur für Teilnehmer möglich.

Parken Zuschauer:

In Untereggersberg gibt es ausgeschilderte Parkplätze für Automobile auf der Wiese an der ST 2230 gegenüber der Kanalbrücke, sowie einseitig unter der Kanalbrücke entlang des Wasserwirtschaftsweges.

In Georgenbuch gibt es Parkplätze einseitig auf der Ortsverbindung zu Obereggersberg bis zur Sperrung.

Für Motorräder gibt es Parkplätze nach der Kanalbrücke links, sowie auf dem linken Seitenstreifen auf Zufahrt Fahrerlager.

Die kompette Kanalbrücke ist für Autos und Motorräder gesperrt.

Der Zugang für die Fußgänger ist in Untereggersberg  über die Kanalbrücke möglich. Und über Obereggersberg auf der für Fahrzeuge gesperrten Zufahrt.

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen