Altmühltaler Lamm

Selten gibt es eine solch glückliche Symbiose aus Landschaftsschutz und Genuss.

Die Hüteschäfer beweiden mit ihren vierbeinigen "Mähmaschinen" seit über 200 Jahren die steilen Hänge im Naturpark Altmühltal. Sie sorgen dafür, dass die herrliche Landschaft mit ihren seltenen Tier- und Pflanzenarten erhalten bleibt. Denn ohne die Hilfe der wolligen Vierbeiner würden die Jurafelsen in wenigen Jahren hinter Büschen und Bäumen verschwinden und Silberdistel, Enzian oder Schwalbenschwanz hätten keinen Lebensraum mehr.

"Altmühltaler Lamm" ist die kulinarische Spezialität, die Sie in dieser besonderen Landschaft erwartet. Höchstens sechs Monate alt darf das Lamm sein, um das zarte, aromatisch-milde Fleisch zu liefern, das in den regionalen Spezialitätenküchen so gefragt ist. Probieren Sie es einfach mal aus!

Weitere Informationen zu Adressen, Rezepte und Veranstaltungen finden Sie unter http://www.altmuehltaler-lamm.de

Gastgeber suchen

   Detailsuche »

Das Besondere erleben - der Spargelanbau rund um Abensberg