Donaudurchbruch - Weltenburger Wanderweg I: Donauroute

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Idyllischer Wanderweg entlang der Donau und durch schattigen Mischwald mit herrlichen Ausblicken in den Donaudurchbruch und zum Kloster Weltenburg

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Informationsplattform bei der Schiffsanlegestelle Donau in Kelheim

Zielpunkt der Tour:

Kloster Weltenburg

Wegbeschreibung

Die Donauroute verläuft zunächst ca. drei Kilometer entlang der Donau auf asphaltiertem Weg. Ihr Weg führt Sie am Orgelmuseum in der ehemaligen Franziskaner-Klosterkirche und an der Einsiedelei Klösterl vorbei. In der Einsiedelei aus dem 15. Jahrhundert können Sie eine Wanderpause einlegen und sich die einzigartige Felsenkirche und Nikolauskapelle (nur zu den Öffnungszeiten) anschauen oder im Biergarten verweilen.

Gestärkt geht es dann am Bienenkorb, einer imposanten Felsformation, vorbei. Wenige Meter weiter führt Sie der Weg zur Wipfelsfurt, ein durch die Donau durchflossenes kesselförmiges Tal. Hier zweigt der Weg an der Streuobstwiese nach rechts ab und verläuft durch den Wald über das Hochplateau zur "Langen Wand".

Oben angekommen, führt Sie der Weg links weiter durch den Wald. Bevor Sie der Weg hier dann weiter nach rechts und bergab führt, bietet sich die Gelegenheit, einem kleinem Pfad zu folgen entlang des Keltenwalls zur Abbruchkante zu folgen. Von hier haben Sie einen wundervollen Blick auf das Kloster Weltenburg. Nun folgen Sie dem Weg bis auf Höhe vom Kloster Weltenburg. Hier können Sie mit einer Zille übersetzen oder noch ca. 500 Meter weiter bis zur Seilfähre Weltenburg-Stausacker wandern.

Im Kloster Weltenburg angekommen, lädt der Klosterbiergarten zum Erholen ein. Gönnen Sie sich ein preisgekröntes "Barock Dunkel" der ältesten Klosterbrauerei der Welt oder eines der leckeren bayerischen Schmankerl. Auch die Besichtigung der barocken Klosterkirche sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ausrüstung

Bitte tragen Sie festes Schuhwerk.

Tipp des Autors

Wer den Weg nicht zurückwandern möchte, kann den Rückweg per Schiff antreten und den Donaudurchbruch und die Weltenburger Enge entspannt bei einer Schifffahrt genießen.

Sicherheitshinweise

Ab einem Pegel von 4,20 Metern ist der Weg ab dem Felsen "Bienenkorb" nicht mehr begehbar. Den aktuellen Pegelstand erfahren Sie auf der Website www.hnd.bayern.de.

Parken

  • kostenpflichtig auf dem Parkplatz P5 (Wöhrdplatz) oder P4 (Donauvorland)
  • kostenlos auf dem Parkplatz P3 (Pflegerspitz) oder P2 (Kellerwiesen)

Öffentliche Verkehrsmittel

  • RBO-Linie 6022 Saal/Donau - Dietfurt - Haltestelle Kelheim Wöhrdplatz (Zentrum)
  • Bahn aus Richtung Ingolstadt bzw. Regensburg
  • Fahrplanauskunft für Bus und Bahn unter www.bayern-fahrplan.de
Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge6,83 km
Aufstieg 117 m
Abstieg 117 m
Dauer 2,00 h
Niedrigster Punkt339 m
Höchster Punkt440 m
Startpunkt der Tour:

Informationsplattform bei der Schiffsanlegestelle Donau in Kelheim

Zielpunkt der Tour:

Kloster Weltenburg

Eigenschaften:
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth (.kml)
GPS-Track (.gpx)

Weitere Infos

  • Die Zillen orientieren sich an den Fahrtzeiten der Schifffahrt. Trotzdem gibt es keine festen Fahrtzeiten. Bei schlechtem Wetter kann es durchaus vorkommen, dass keine Zille vor Ort ist.
  • Seilfähre Weltenburg-Stausacker: Mitte März bis Oktober täglich 8 - 11 & 12 - 17 Uhr, Tel. 0176 12701227
  • Einsiedelei Klösterl: Öffnungszeiten bitte auf der Website nachlesen: www.einsiedelei-kloesterl.info

Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V.