Heinrichsturm

Der 27 Meter hohe Heinrichsturm in Bad Abbach ist der Überrest einer herzoglichen Burganlage der späteren kaiserlichen Pfalz.

Beschreibung

Noch heute befinden sich Überreste der von Ludwig dem Kelheimer 1220-1229 erbauten Burganlage auf dem Bad Abbacher Schlossberg. Von der ehemals sehr mächtigen Ringmauer sind Teilstücke erhalten. In einer archäologischen Grabungsaktion von 1980 wurden die Grundmauern des ehemaligen Pflegerhauses ausgegraben und rekonstruiert. Weit ins Donautal sichtbar, thront der noch vollständig erhaltende Bergfried auf dem Bergplateau. Er wird im Volksmund Heinrichsturm, im Gedenken an den vermutlich in Bad Abbach geborenen Kaiser Heinrich II., genannt. Der 27 Meter hohe spätromanische Bergfried besitzt ein viereinhalb Meter mächtiges Mauerwerk aus Bruchstein, das außen von Buckelquadern aus Bad Abbacher Grünsandstein und Kalksandstein verkleidet ist. Im Inneren des Turmes befinden sich zwei übereinander gelegene achteckige Kammern mit Helmgewölbe.

Der Turm ist nur von außen zu besichtigen.

frei zugänglich / immer geöffnet
freier Eintritt

Anschrift

Heinrichsturm
Schlossberg
93077 Bad Abbach

Telefon +49 (0)9405 9599-0 (Kurverwaltung Bad Abbach)

Fax +49 (0)9405 9599-20
info@bad-abbach.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.