Stadtgeschichten


aus Niederbayern

Eingebettet in die Flusstäler von Donau und Altmühl liegen Städte und kleine Orte mit viel Geschichte. Kelten, Römer, Ritter und Könige hinterließen imposante Spuren. Die Orte der Hallertau erzählen von Brauern und Hopfenbauern. Eine spannede Mischung aus alten und neuen Geschichten wartet auf Sie.

Idyllische Städte und Orte


GEschichten von damals und heute

Befreiungshalle Kelheim

Wussten Sie, dass ...

 ... sich 34 Siegesgöttinnen im Inneren der Befreiungshalle die Hände reichen? Die Befreiungshalle ist das Wahrzeichen der Stadt Kelheim und wurde von König Ludwig I. von Bayern erbaut.

Kalksteinfelsen bei Essing

Wussten Sie, dass ...

... die Felswand hinter den Häusern von Essing kein "richtiger" Fels ist? Die Kalksteinfelsen sind durch ein urzeitliches Korallenriff entstanden.

Hüteschäferei im Altmühltal

Wussten Sie, dass ...

... Sie beim Genuss eines Altmühltaler Lammes einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz leisten?  Die Schäfer und ihre wählerischen Schafe bewahren die Wacholderheiden mit ihrer besonderen Pflanzen und Tierwelt rund um Riedenburg.

Engel in der Befreiungshalle in Kelheim

Das echte Kunstwerk bildet uns,
indem wir es genießen.

Anselm Feuerbach

Erholsam


Bad Gögging

Schon die Römer siedelten in Bad Gögging und nutzten die wohltuenden Quellen zur Erholung und Genesung. Ihre Spuren sind bis heute noch sichtbar.

Nach Bad Gögging

Bad Abbach

Hoch über dem Kurort liegt die Kaiser Therme auf einem Hügel mit Blick auf die Abbacher Burg. Schon Kaiser Karl V. soll die heilenden Kräfte des Thermalwassers beschworen haben.

Nach Bad Abbach