Rohr i. NB

Im Hopfenland Hallertau gelegen ist der Markt Rohr vor allem für seine Klosterkirche bekannt.

Der Markt Rohr in Niederbayern ist eine überschaubare Gemeinde am Rande des Hopfenlandes Hallertau zwischen Abens und Großer Laaber. Das Zentrum von Rohr und den kulturellen Mittelpunkt bilden die weltberühmte Asamkirche und das Benediktinerkloster.Die Asamkirche mit ihrem Hochaltar, der die Himmelfahrt Mariens vollplastisch als „theatrum sacrum“ darstellt, ist ein sehenswertes barockes Kunstwerk. In Rohr locken außerdem ein Freibad, großzügige Reitanlagen sowie zahlreiche Wander- und Nordic-Walkingwege.

Vom Jahr 2000 v. Chr. datieren erste Siedlungsspuren. Der Graf Adalbert stiftet im Jahr 1131 sein gesamtes Hab und Gut dem Kloster der Augustinerchorherren. Unter der Herrschaft des Klosters wächst Rohr zu einem ansehnlichen Dorf heran. Im Dreißigjährigen Krieg 1632 bis 1648 wird der Ort durch Brandschatzung total verwüstet. Im Jahre 1717 bis 1723 wird durch die Gebrüder Egid Quirin Asam und Cosmas Damian Asam die Klosterkirche mit der weltberühmten Darstellung der "Maria Himmelfahrt" neu erbaut. Durch die Säkularisation 1803 wird das Kloster Rohr aufgelöst. Erst 1946 wird das Kloster durch die Benediktiner aus Braunau wiederbesiedelt. 1947 eröffnen die Benediktiner ein Gymnasium mit Internat.

Highlights in Rohr i. NB

Kloster Rohr

Das Kloster Rohr verdankt seine Bekanntheit vor allem der prächtigen Klosterkirche im Barockstil.

mehr...

Loading

loader
Menü

Markt Rohr i.NB.

Marienplatz 1
93352
 Rohr in Niederbayern

Telefon 08783 9608-0

Fax 08783 9608-30
info@markt-rohr.de