Biburg

Die Gemeinde Biburg liegt inmitten des Hopfenlandes Hallertau. Sehenswert sind neben der Erlöserkapelle, die ehemalige Klosterkirche und die Wallfahrtskirche in Allersdorf.

Eingebettet im größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt, der Hallertau, spielt Biburg auch in der Geschichte der Hallertau eine große Rolle: Denn Biburger Mönche haben im 16. Jahrhundert böhmische Hopfenfechser in die Hallertau eingeführt und damit erheblich zur Qualität des Hallertauer Hopfens beigetragen. Die einmalige Landschaft des Hopfenlandes Hallertau prägt Biburg noch heute. Dies und Sehenswürdigkeiten wie die ehemalige Klosterkirche Biburg und die Erlöserkapelle machen Biburg für Besucher aus nah und fern attraktiv.

Das Kloster Biburg ist ein ehemaliges Benediktinerkloster, das im Jahr 1132 von den Brüdern Konrad und Arbo von Sittling-Biburg gegründet wurde. Durch die Säkularisation ging das Kloster 1808 in das Eigentum Bayerns über. Heute können Sie noch die ehemalige Klosterkirche St. Immaculata besichtigen, die zu den bedeutendsten romanischen Baudenkmälern Altbayerns gilt.

Die Erlöserkapelle, die der bekannte Künstler des Ortes Angerer der Ältere schuf, ist ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Malerei und Bildhauerei.

Zur Pfarrgemeinde Biburg gehört auch die barocke Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Allersdorf.

Highlights in Biburg

ehemaliges Benediktinerkloster Biburg

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Klosterkirche Biburg gehört zu Bayerns bedeutendsten Baudenkmälern der Romanik.

mehr...

Erlöserkapelle

frei zugänglich / immer geöffnet

Die Erlöserkapelle in Biburg ist ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Malerei und Bildhauerei vom Künstler Angerer der Ältere.

mehr...

Loading

loader
Menü

Verwaltungsgemeinschaft Siegenburg

Marienplatz 13
93354
 Siegenburg

Telefon 09444 9784-0