Kloster Weltenburg

Kloster Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt

Beschreibung

Idyllisch am Donaudurchbruch im Naturschutzgebiet Weltenburger Enge gelegen, befindet sich das Kloster Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt.

Das Kloster wurde um 620 von zwei iroschottischen-kolumbanischen Mönchen nach den Regeln des heiligen Kolumban gegründet. Die Ordensregeln des heiligen Benedikt wurden im achten Jahrhundert von den in Weltenburg lebenden Mönchen übernommen.

Die von den Gebrüdern Asam in den Jahren 1716 bis 1739 erbaute Abteikirche gilt als ein Meisterwerk des Barocks.

Da auch heute das Kloster noch von Benediktinermönchen bewirtschaftet wird, kann das Kloster an sich, nicht besichtigt werden. Dennoch gibt es im Kloster Weltenburg viel zu entdecken, wie beispielsweise das Besucherzentrum, dass Sie über die Geschichte des Klosters, die älteste Klosterbrauerei und über das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge informiert. Empfehlenswert ist auch eine Führung in der Brauerei, die von April bis Oktober an den Wochenenden angeboten wird. Aber auch der Klosterladen oder die Frauenbergkapelle oberhalb des Klosters sind einen Besuch wert.

Und als krönenden Abschluss können Sie im Biergarten der Klosterschenke Weltenburg, der zu den schönsten Biergarten Bayerns zählt, neben regionalen Schmankerln, ein preisgekröntes "Barock dunkel" genießen.

Montag 08:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 19:00 Uhr
Samstag 08:00 - 19:00 Uhr
Sonntag 08:00 - 19:00 Uhr
freier Eintritt

Bitte beachten Sie! Bei einer Brauereiführung fällt ein Führungspreis pro Person an. Auch im Besucherzentrum müssen Sie Eintritt zahlen.

Anschrift

Kloster Weltenburg
Asamstraße 32
93309 Kelheim - Weltenburg

Telefon 09441 6757-536

Fax 09441 6757-537
gaestehaus@kloster-weltenburg.de


Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.